• 1

Wichtige Mitteilung zur Beitragserhebung
Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,
am 15.06.2020 ist wieder der diesjährige Beitragseinzug fällig.

Aufgrund der „Corona-Beschränkungen“ konnten/können wir derzeit unsere Sportangebote nicht umsetzen. In den nächsten Wochen werden wir soweit möglich wieder mit eingeschränktem Trainingsbetrieb starten. Nähere Infos erhaltet ihr dann von euren ÜbungsleiterInnen.

Wir möchten euch freundlich darauf aufmerksam machen, dass der Mitgliedsbeitrag zur „Erfüllung des Gesamtzweckes“ dient. Laufende Kosten müssen berücksichtigt werden, auch wenn, wie derzeit, kein Trainingsbetrieb stattfindet. Darüber hinaus sind wir als Vorstand laut Satzung nicht berechtigt, den Mitgliedsbeitrag zu reduzieren, ohne den Beschluss einer Mitgliederversammlung.  Diese konnte/kann jedoch ebenfalls derzeit nicht stattfinden. Die Einschränkung des Leistungsangebotes aufgrund eines Notstandes bzw. durch behördliche oder gesetzliche Regelungen berechtigt nicht zur fristlosen Kündigung !
Bitte sprecht uns an, wenn euch der Beitragseinzug aufgrund der besonderen Situation (oder sonstiger wichtiger Gründe) Schwierigkeiten bereitet.
Des Weiteren bei sämtlichen Änderungen wie z.B. einer neuen Bankverbindung, Änderung von Familienmitgliedschaft in eine Einzelmitgliedschaft sowie bei sonstigen Gründen
bitten wir um  Mitteilung per Mail bis spätestens  06. Juni 2020.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach diesem Termin können keine Änderungen mehr berücksichtigt werden !!
Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Austritt aus dem Verein nur durch schriftliche Erklärung an den Geschäftsführenden Vorstand zum Ende des laufenden Jahres (31.12.) mit einer Frist von 6 Wochen erfolgen kann, gerne auch per Mail.
 

Eine mündliche Mitteilung an den entsprechenden Trainer reicht nicht aus und berechtigt
somit nicht, den angeforderten Jahresbeitrag zurückgehen zu lassen.

Kosten, die durch falsche bzw. nicht mehr gültige Bankverbindungen, Nichtdeckung des Kontos oder unberechtigten Widerspruch dem Verein entstehen, werden dem jeweiligen Mitglied zusammen mit einer Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt.